Kapitel 10

Zur Themenübersicht

Raum Engelbert Endraß – Modellraum

Dieser Raum ist vom Flur her verschlossen – wir können ihn nur vom Raum “Wolfgang Lüth” betreten. Von diesem Raum her fällt uns zuerst ein großes Modell eines U-Bootes mit eigenartig eingedrücktem Vorschiff auf. Dabei handelt es sich um ein Typ IX D2 – Boot – eine spätere Bauweise. Diese Eindellung soll bewirken, daß das Boot schneller wegtauchen kann, da das dort überflutende Wasser das Boot zusätzlich vorlastig unter Wasser drückt.

Wie es zu dem Bau dieses Modells kam, ist eine Geschichte, die es wert ist, erhalten zu bleiben:

Eine österreichische U-Boot Modellbaugruppe besuchte mit 12 Mann auf Initiative unseres Freundes Hans Hofmann im Juli 2003 das Archiv. Sie waren begeistert von dem, was sie gesehen hatten und fragten, womit sie mir eine Freude machen könnten. Ich antwortete ihnen, daß sie eine U-Modellbaugruppe seien, da läge es nahe, dem Archiv ein Modell zu bauen, und zwar eines, von dem es meines Wissens noch keines gäbe: IX D 2 mit eingeschnittener Back.

p027_1_00

Sie bekamen Fotos und Zeichnungen von mir – ich hatte den “Fall” schon vergessen, da meldete Hans Hofmann diesmal 5 Mann der Gruppe an. Am 14.05.2004‚ liefen sie ein – total übermüdet:

Sie waren die ganze Nacht über mit der Bahn gefahren, verspätet durch einen Eisenbahn-Unfall auf ihrer Strecke, aber sie waren guter Laune. Meine Frau hatte ihnen die Tür geöffnet, so hatte ich nicht gesehen, daß sie eine lange Kiste mitgeschleppt hatten.

Ich musste den Raum verlassen, in dem jetzt ein emsiges Treiben begann. Als ich dann wieder hinein “durfte”, traute ich meinen Augen kaum. Ich hatte ja schon etwas geahnt, – aber d a s Modell, genau wie ich es mir innerlich vorgestellt hatte (aber kleiner) stand jetzt im Maßstab 1:40 vor mir! Größe, Präzision der Wiedergabe und Qualität der Ausführung übertrafen alle meine Erwartungen.

Mittlerweile entstand eine enge Freundschaft mit Hans Hofmann und seiner “Interessengemeinschaft Modell U-Boote Austria.

 

Zu Kapitel 11