In Memoriam


An dieser Stelle möchten wir an den Gründer und Stifter des Deutschen U-Boot Museum Horst Bredow erinnern, der am 22. Februar 2015 im Alter von 90 Jahren nach einem erfüllten Leben seine Augen für immer schloss. (Zum Nachruf
) Wir gedenken in großer Anerkennung und Dankbarkeit an ihn und möchten in diesem Zusammenhang allen interessierten Lesern das Wissen über Zusammenhänge und Hintergründe seines Lebens und den Aufbau einer Institution vorstellen, die auf der Welt seinesgleichen sucht. Herausgekommen ist dabei ein Nachschlagewerk voller interessanter Begebenheiten und Geschichten rund um sein Leben- und Lebenswerk.

hb1
Bis zum Schluss war die Arbeit im Archiv sein Leben

Neben der detaillierten Beschreibung der Archiv- und Museumsräume werden auch besondere Kommandanten, seine Ausbildungszeit und ganz spezielle Bootsgeschichten, wie zum Beispiel das Thema der Toilettenbedienung, geschildert. Abgerundet werden die Erinnerungen mit einer Vielzahl von Fotos, die im Kontext zu den Beschreibungen stehen. Der beigefügten Übersicht ist die Vielzahl der Themen zu entnehmen, die einen Besuch im Archiv und/oder Museum nachhaltig ergänzt. Für Gäste und Besucher eine Erinnerung an eine Gedenkstätte der besonderen Art.

Jeden Monat werden wir einige Themen veröffentlichen (siehe auch Nachrichten aus dem Archiv), wobei interessierte Leser auch das komplette Werk unter dem Titel: “Das U-Boot Archiv und meine Zeit auf dem Wasser und der Marine” als Buch (DIN A4) erwerben können.

Hier das Vorwort zum Buch…