Typ I

p054_1_02Typ I A
U 25 und U 26 = 2 Boote

Nach dem im Jahre 1930/31 in Cadiz/ Spanien gebauten U-Boot E1 wurde als erstes Unterseeboot der Kriegsmarine nach dem Ersten Weltkrieg als Tauchboot für Hochseeverwendung der Typ I A entworfen. Danach wurden die beiden Boote U 25 und U 26 gebaut und in Dienst gestellt.

Baujahr

1935

Bauwerft

AG Weser in Bremen

Verdrängung

862 to/ 983 to unter Wasser

Länge über alles

72,4 m

Breite – größte

6,2 m

Tiefgang

4,3 m

Antriebsart

2 Dieselmotoren, 2 Elektromotoren, 2 Schrauben

Maschinenleistung

3.080 PS/ 1.000 PS unter Wasser

Geschwindigkeit

18,6 kn/ 8,3 kn unter Wasser

Reichweite

6.700 sm bei 12 kn/ 78 sm bei 4 kn unter Wasser

Tauchtiefe

200 m

Treibstoffvorrat

96 cbm

Bewaffnung

4 Bug- und 2 Hecktorpedorohre, 14 Torpedos oder bis zu 28 Minen,
FlaK: 1×10,5 cm, 1×2 cm

Besatzung

43