Kriegstagebuch – Kaiserliche Marine

Das Kriegstagebuch mit seinen Anlagen umfaßt das wesentliche Schriftgut der betreffenden Kommandobehörde und ihrer Stäbe und spiegelte ihre Tätigkeit teilweise bis ins Detail wieder. Ein offizielles Kriegstagebuch besteht aus mehreren Bänden, wobei ein Band je eine Feindfahrt umfängt. Neben einer ausführlichen Darstellung der Ereignisse sind entsprechende Anlagen (z.B. Lagekarten mit genauen Zeitangaben, Berichte über besondere Vorkommnisse, usw.) im Kriegstagebuch enthalten. Die Kriegstagebücher des ersten Weltkrieges wurden zum großen Teil in Sütterlin geschrieben. Auf unserer Seite uboot-recherche.de können sie digitale oder gedruckte Ausgaben der Kriegstagebücher online erwerben.

zu uboot-recherche.de

Beispiel: Auszüge aus dem Kriegstagebuch von SM U 9 – Kapitänleutnant Otto Weddigen – vom 31.07.1914 bis 14.08.1914

p017_1_00p017_1_01p017_1_03p017_1_02

p017_1_04