Berichte

Die Berichte umfassen beispielhaft das Geschäftsjahr vom 01.01.2009 bis 31.12.2009 – Quelle das Jahrbuch 2010. Interessenten können in den jährlich herausgegebenen Jahrbüchern alle nachstehenden Aktivitäten eines jeden Jahres nachlesen.

Besucher

Museum und Archiv wurden von 13 Gruppen maritimen Charakters besucht. Leider finden aus Altersgründen keine Besatzungstreffen mehr statt, so daß die in unserer Besucher-Statistik aufgeführten U-Bootfahrer nur als ‘Einzelfahrer’ zu Besuch kamen. Bei den Gruppen war eine aus Japan, eine andere aus Spanien.

317 Personen besuchten aus fachlichen Gründen das Archiv um zu recherchieren. Dazu kamen 376 Interessenten aus der Öffentlichkeit, die nach Voranmeldung geführt wurden und fachliche Betreuung erhielten, insgesamt also 693 Besucher.

Am 17.02.2009 hat ein Team des Projektes ‘Maritime Lebenswelten’ einen Film über die Arbeit das U-Boot-Archives gedreht, der im Fischerei-Museum in Cuxhaven vorgeführt wurde und vom TV-Sender Bremerhaven ausgestrahlt wurde. Desweiteren filmte am 27.10.2009 ein spanisches TV-Team im Museum und Archiv.

Korrespondenz

Im Berichtsjahr wurden 1010 Briefe geschrieben. Insgesamt erhielten wir 612 schriftliche Fachanfragen, 338 aus dem Inland, 274 aus dem Ausland. Die Korrespondenz und der Versand der Fotobestellungen (s. besondere Rubrik dieses Berichtes) ist in den obigen Zahlen eingeschlossen.

Die 274 Anfragen aus dem Ausland kamen aus 23 Ländern:

England

49

Italien

11

Japan

4

USA

36

Polen

10

Tschechien

4

Österreich

24

Finnland

9

Australien

4

Schweiz

20

Frankreich

9

Belgien

3

Schweden

16

Norwegen

8

Brasilien

2

Kanada

15

Spanien

8

Türkei

2

Niederlande

13

Dänemark

7

China

2

Island

12

Rußland

6

Summe

274

Bibliothek

Im Berichtsjahr nahm unsere Fachbibliothek um 352 Bücher zu. Die bibliothekarische Aufnahme erfolgte wie immer durch unseren Bibliothekar und Betreuer unserer Ordner-Bibliothek Thomas Klemm. 92 % dieser 352 Bücher sind Geschenke aus Nachlässen. (siehe auch die Rubrik Literatur)

Bildarchiv

Im Berichtsjahr wurden 6.987 (sechstausendneunhundertsiebenundachtzig) Fotos neu in unser Bildarchiv eingearbeitet, so daß der Gesamtbestand an Fotos jetzt 165.062 Fotos beträgt. Die Zahl der Zunahme sagt auch aus, daß ein Großteil der noch in Nachlässen “ruhenden” Fotos (siehe Bericht für das Jahr 2008) jetzt ‘aktiviert’, d.h. nutzbar in unser Bildarchiv eingearbeitet worden ist. Diese Arbeit wurde von unserem Fotoarchivar und Finanzwart Torsten Schwenk durchgeführt.

Fotobestellungen

48 Besteller gaben Aufträge für insgesamt 1.221 Fotos, 32 Besteller Inland mit 688 Fotos, 16 Besteller Ausland mit 533 Fotos. In den meisten Fällen erhalten die Auftraggeber die Fotos digital – gebrannt auf CD. Das verbessert die Qualität des auszudruckenden Fotos und der Nutzer kann das Format für seine Zwecke selbst bestimmen.

Sonstiges

Die Zusammenarbeit mit anderen Archiven, Museen und allen Stellen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, historisches Wissen zu bewahren, ist nach wie vor gut,- vor allem sei da die “Deutsche Dienststelle” (WASt) in Berlin genannt, mit der ein sehr enger Kontakt besteht.

Anfragen, die an offizielle staatliche deutsche Stellen gerichtet werden und die maritimen Charakter haben, werden vermehrt an uns zur Bearbeitung weitergeleitet. Mit dem Nationalarchiv in Washington und dem Archiv des British Ministry of Defence bestehen persönliche freundschaftliche Bande.