Rademacher, Cay

Rademacher, Cay
Drei Tage im September
Die letzte Fahrt der Athenia 1939
(Marebuch 2009, 320 Seiten, 22,00 €, ISBN 3-866480997)

Aus der Verlagsankündigung:

Die Athenia war das letzte Schiff, das Europa im Frieden verließ und das erste, das im Zweiten Weltkrieg von einem deutschen U-Boot versenkt wurde: Auf der Athenia waren über tausend Passagiere auf dem Weg von Glasgow nach Montreal, darunter amerikanische Touristen, polnische und deutsche Juden, andere Verfolgte der Naziherrschaft und britische Geschäftsleute.

Der Kommandant von U 30 hielt das Schiff für einen Truppentransporter und schoß. 118 Passagiere ertranken. In einer Reihe von Einzelszenen deckt Cay Rademacher erstaunliche Zusammenhänge der Tragödie auf: So befindet sich die kleine Tochter des Filmregisseurs Ernst Lubitsch unter den Passagieren der Athenia. Um die amerikanischen Überlebenden zu betreuen, schickt der US-Botschafter in London seinen Sohn nach Glasgow: Sein Name ist John F. Kennedy . . . Es sind die zahlreichen präzise und lebendig geschilderten Details, die die Geschichte einer vergleichsweise kleinen Katastrophe zum genauen Abbild einer Zeit und ihrer Atmosphäre werden lassen.