Göbeler, Hans Jacob

Göbeler, Hans Jacob
Im Stahlmantel
Als U-Bootfahrer an Bord von U 505
(im Ullstein-Taschenbuchverlag München angekündigt für Februar 2009, 320 Seiten, Abbildungen, 8,95 €, ISBN 3-548-26999-0)

U 505 ist das einzige deutsche U-Boot, das im II. Weltkrieg von amerikanischen Schiffen aufgebracht wurde. Hans Göbeler kam als 19-jähriger Maschinengefreiter 1942 an Bord dieses IX-C-Bootes und nahm von da an allen elf folgenden Feindfahrten teil. Er erlebt das Desaster unter Kaleu Zschech, als U 505 vor Trinidad bei einem Flug-zeugangriff schwerstens beschädigt wurde; er ist bei den Unternehmungen von dessen nicht minder glücklosen Nachfolger bis zum Ende dabei. Die dramatische Geschichte von U 505, erzählt von einem Augenzeugen aus der Perspektive eines einfachen Besatzungsmitgliedes.

Der Autor Hans Göbeler wurde 1923 in der Nähe von Marburg geboren und war von Februar 1942 bis Juni 1944 bei allen elf Einsätzen von U 505 dabei. Nach der amerikanischen Kriegsgefangenschaft blieb er in den Staaten, wo er 1999 in Florida verstarb. John Vanzo ist ein amerikanischer Journalist, der Hans Göbeler 1996 bei einem Interview kennenlernte und danach beschloß, dessen Lebensgeschichte zu Papier zu bringen.
[Aus der Verlagsankündigung]